Gästebuch!
Einträge: 43    |    Aufrufe: 17403

« Homepage    |    Eintragen »



 
ulli nö schrieb am 09.06.2012 - 10:31 Uhr

liebe Barbara,
freu mich sehr über dein mail

ich habe eifrigst deine Strecke gegoogelt - Wahnsinn, dieses Wort gibt es erst seit ein paar Jahren - und habe gemessen und gerechnet und auch festgestellt, dass du leider, oder aber auch gut für dich, schon längst in Bozen oder sogar weiter bist. Ein bißchen schade schon, ich hätte dich an einem meiner Lieblingsplätze gerne willkommen geheißen, wo es so nahe dran an deiner Route liegt.
Dieses Bauernhaus am Talschluss von Innervillgraten ist seit viele Jahre ein wichtiger Rückzugsort für mich. Moritz hat als Kind geglaubt, dass es uns gehört, aber wir mieten es als sogenanntes Ferienhaus, früher für eine Woche im Winter, zu zehnt oder auch mehr, und war ein riesen Spass. Peu a peu ist es den meisten Freunden dann zu abgelegen, zu wenig komfortabel ect. geworden, Heinz und ich hingegen haben letzten Februar beinahe zur Gänze dort verbracht und jetzt im Sommer sind wir schon wieder dort und werden die umliegenden Berge begehen. Im Sommer ist es fast noch schöner wie im Winter, weil man da überall rauf und rumgehen kann, dafür ist es nicht so einsam wegen der vielen italienischen Schwammerlsucher und vermehrt auftretenden Bergwanderern.
Soweit in Kürze zu meinem Lieblingsplatz in den Bergen.


Es ist schon sehr nett, dich zumindest virtuell begleiten zu können, und wer weiß vielleicht kann ich doch noch ein Stück mit dir gehen.
Ich wünsch Dir einen erholsamen Hüttentag mit viel Gemüse
ganz liebe Grüße
Ulli


E-Mail

Wolfram Manzenreiter schrieb am 09.06.2012 - 00:45 Uhr

der start ist immer am schwierigsten (Physik, basics)

die lust am fliegen kommt in der luft

alles wird gut,

es wird sicher noch besser

wolfram


E-Mail

Karin Schreiber schrieb am 08.06.2012 - 15:22 Uhr

Liebe Barbara,

ob diese EMail-Adresse auch funktioniert?

Die letzten Tage haben wir als im wahrsten Sinne des Wortes als
"grenzwertig" für Dich gelesen. Take care.
Als Nachlese aus früheren Berichten: Du warst ja auch in Diex. Leute in
Völkermarkt haben uns erzählt, dass dort jeden Tag (!) die Sonne scheint
und dass sie immer dorthin fahren, wenn ihnen der Winter zu lang und
grau wird, nur für einen Tag, um die Sonne zu sehen!

Tony ist wieder eingefallen, welchen Land Art- Künstler er meinte, der
auch große Wege gegangen is: Ric´hard Long, in den 80gern und 90gern.

Noch ein Spruch für Dich aus meiner Sammlung, die ich seid 40 Jahren
führe:

In a world of fugitives
The person taking the opposite direction
Will appear to run anway.

In einer Welt der Fliehenden
scheint der Mensch
der in die Gegenrichtung geht
davon zu laufen.
T.S. Eliot, The Family Reunion

Herzlich verbunden
Karin und Tony


E-Mail

Friedl Sobota schrieb am 08.06.2012 - 08:45 Uhr

Vem kan segla förutan vind

Vem kan segla förutan vind,
vem kan ro utan aror,
vem kan skiljas fran vännen sin
utan att fälla tarar?


Jag kan segla förutan vind,
jag kan ro utan aror,
men ej skiljas fran vännen min
utan att fälla tarar.

Übersetzung:

Wer kann segeln ohne Wind,
wer kann rudern ohne Ruder,
wer kann sich von seinem/r Liebsten trennen,
ohne Tränen zu vergießen ?

Ich kann segeln ohne Wind,
ich kann rudern ohne Ruder,
aber mich nicht von meinem/r Liebsten trennen,
ohne Tränen zu vergießen.

Grafik


E-Mail

Karin Schreiber schrieb am 07.06.2012 - 15:56 Uhr

Irgendwo steht bei Dir auch ein Text vom Weg, den es noch nicht gibt.
Ich kenn e von Antonio Machado:
Caminante, no hay camino.
El camino se hace al andar.

(Wanderer, es gibt keinen Weg. Den Weg erschaffst Du beim Gehen.Meine
Übersetzung)

Liebe Barbara, sei gut behütet und komme auch heute wieder gut an.
Herzlichst
Karin und Tony


E-Mail

Regina Ramsl schrieb am 06.06.2012 - 00:25 Uhr

Meine liebe Weise der Berge!
Danke für das Teilen deiner kleinen und großen Erfahrungen. Es ist so
wunderbar, dich zu lesen, zu spüren....bin verbunden mit dir, breite meine Körper aus
in die Unendlichkeit dieser Erde weit ins Universum und wandere mit dir, von Freitag
zu Freitag : )
In Liebe Regina


E-Mail

Angelika Putzi schrieb am 05.06.2012 - 14:02 Uhr

Hallo Barbara! Habe gerade von deiner nicht sehr freudigen Erfahrung auf der Klagenfurter Hütte gelesen. Na , vielleicht klappts ja heute mit dem Weiterkommen? Ich kenne den Wirt nicht persönlich, aber eigentlich hätte er oben bleiben müssen. Auch wenn du sein einziger Gast warst und das Wetter mieserabel. Na ja , Schwamm drüber , er hat dich ja immerhin zu einem guten Platzerl mitgenommen. Ich wünsche dir, das der Wettergott heute ein Einsehn hat und du den Weg Richtung Slovenien fortsetzen kannst! Bestell dir irgendwo Cremeschnitten- die Besten gibt es in Slovenien(Bled)! Alles Liebe und keine Blasen an den Füßen , Bussale Angie und Richie!


E-Mail

Tina Ablinger schrieb am 05.06.2012 - 12:38 Uhr

Liebe Barbara,

ich versuche zu vermeiden dir zu schreiben - ups, das Reimt sich ja -
naja. Ich hab ja gemerkt, dass du mit vielen, vielen Schreibereien
von dir und zu dir eingedeckt bist.
Also du lebst im / mit Überfluss von SMS, E-Mails ....aso, was ja aber
auch wichtig ist damit der Inforationsfluss stimmt. Wobei das
Gehen und Vorwärtskommen (auch das Ruhen und Verweilen)
ja das Wichtigste im Augenblick ist, weil dir ja sonst solche
"Schreibereien" gar nicht möglich sind.
Mir ist es einfach ein Bedürfnis dir mitzuteilen: Ich finde
es GENIAL welche Gedanken und Verknüpfungen dich begleiten.
Besonders das Thema mit der Erde - billiant!! Und all das, was drum
herum noch steht. Alles Gute und Liebe auf deinem Weg.
Energievolle Grüße aus Salzburg
Tina


E-Mail

Paula schrieb am 05.06.2012 - 11:00 Uhr

Liebe Barbara, ach wie erleichtert ich bin!! Habe seit Sonntag-Nachmittag (wegen dem Wetter - die Schafeskälte?) an dich gedacht. Bin erleichtert, dass du im Basislager bist und mal ausharrst, bevor du weiterziehst. Und dass du wohlauf bist. Danke für die News und Fotos, gehören mittlerweile zu den Highlights meines Tages. Kann dich bildlich mir unrund vorstellen, wegen der Autofahrt. Liebe Grüße, Umarmung - Paula
Perfect is the enemy of good...


E-Mail

Petra Plunger schrieb am 04.06.2012 - 08:28 Uhr

Liebe Barbara,

weil du in deinem text nach der geschichte der region um eisenkappel gefragt hast: wenn du das buch nicht ohnehin schon kennst, empfehle ich dir "engel des vergessens" von Maja Haderlap. Kein "geschichtsbuch" im eigentlichen sinn natürlich, aber ein buch mit geschichten, die "unter die haut gehen", jedenfalls habe ich das so empfunden.

Liebe grüße und eine gute weiterreise, Petra


E-Mail

 
Seiten:
- 1 - 2 - 3 - 4 - 5 -
Zurück  Weiter

Highspeed SSD Webspace bzw. Webhosting für Profis powered by Abonda.de
Hol Dir dein eigenes gratis Gästebuch!
Bitte aktiviere JavaScript!